Freitag, 9.06.2017
Dramatisches Finale im Burgenland...
Landesfinale Burgenland

In einem dramatischen Finale der Landesmeisterschaft Sparkassen-Schülerliga Fußball, setzte sich heute das Gymnasium Neusiedl gegen den Titelverteidiger NMS Theresianum Eisenstadt knapp mit 3:2 durch. Das Spiel war geprägt von zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Waren im ersten Durchgang die Neusiedler das bessere Team mit einer Anzahl vielversprechender Torchancen, gab es in der zweiten Halbzeit das umgekehrte Bild.

Die Eisenstädter gingen in der 1. Hälfte entgegen dem Spielverlauf durch Stefan Trimmel nach einem Corner mit 1:0 in Führung. Durch einen Elfmeter von Kapitän Dominik Hartner und einen schönen Schuss des eingewechselten Michael Haider drehten die Neusiedler die Begegnung. Abermals durch einen Corner gelang den Hauptstädtern durch Nicolas Wisak der Ausgleich zum Halbzeitstand von 2:2.

Die Titelverteidiger aus Eisenstadt konnten im zweiten Durchgang mehrere gute Chancen nicht in eine Führung umsetzen. Sechs Minuten vor Schluss war es der wieder eingewechselte Patrick Langmahr, der mit einem Flachschuss ins lange Ecke den Sieg des Neusiedler Gymnasiums realisierte.

Großer Trost für die NMS Theresianum: Weil die Bundesmeisterschaften von 24. bis 29. Juni im Burgenland (im Bereich Neusiedlersee - Seewinkel) stattfinden, sind sie als 2. Team aus dem Burgenland auch dabei.