Mittwoch, 11.04.2012
Die NMS Bad Radkersburg gewann das steirische Finale der Sparkasse-Schülerliga Landesmeisterschaft in Fürstenfeld und wird damit die Steiermark bei der Bundesmeisterschaft in Schwechat vertreten.
NMS Radkersburg kürt sich nach 2008 zum zweiten Mal zum steirischen Landesmeister

Die beiden Sieger der zweiten Zwischenrunde der steirischen Sparkasse-Schülerliga setzten ihre gute Performance auch bei der Landesmeisterschaft in Fürstenfeld fort und gewannen dort zu Beginn jeweils ihr Halbfinalspiel. Die Mädchen aus Bad Radkersburg setzten sich gegen Krottendorf nach spannendem Spielverlauf mit 2:0 durch, und auch das Team des BG/BRG Fürstenfeld konnte die Eisenerzerinnen mit 2:0 besiegen. Im kleinen Finale holten sich die Mädchen aus Eisenerz anschließend mit einem knappen 2:0-Sieg den 3. Platz und gewannen damit Bronze.

Das Finale brachte einen glatten 3:0-Sieg für die von Heimo Witsch betreute Mannschaft aus Bad Radkersburg. Trotz der lautstarken Unterstützung durch das  heimische Publikum blieb der Heimmannschaft am Ende „nur“ die Silbermedaille. Herzlichen Dank dem Team des BG/BRG Fürstenfeld unter der Leitung von Mag. Astrid Jost für die ausgezeichnete Organisation und das sehenswerte Rahmenprogramm sowie den Sponsoren für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung.

Und nun viel Erfolg den Mädchen aus Bad Radkersburg bei der Bundesmeisterschaft in Schwechat! Vielleicht kann Trainer Heimo Witsch seinen Achtungserfolg von 2008 ja wiederholen, damals gewann er die Bundesmeisterschaft in Kremsmünster beim ersten Antreten der HS Bad Radkersburg in diesem Bewerb überhaupt nach einem glatten 3:0-Finalerfolg gegen Seekirchen.  


Ergebnisse:

Semifinalspiele
BG/BRG Fürstenfeld – HS Eisenerz  2:0 (25:18, 25:20)              
HS Bad Radkersburg – NMS Krottendorf  2:0 (25:20, 25:20)

Spiel um Platz 3:
HS Eisenerz – NMS Krottendorf  2:0 (25:22, 25:22)

Finale
NMS Bad Radkersburg – BG/BRG Fürstenfeld  3:0 (25:17, 25:14, 25:17)

Platzierung:
1. NMS Bad Radkersburg
2. BG/BRG Fürstenfeld
3. HS Eisenerz
4. NMS Krottendorf