Dienstag, 30.08.2011
Die diesjährige Instruktorenschulung fand vom 23.-26.8.2011 wieder im Bundesschullandheim Mariazell statt.
Instruktorenschulung 2011 in Mariazell

Bis auf Vorarlberg und Salzburg, waren bei den Teilnehmern alle Bundesländer vertreten. Das zeigt die große Verbundenheit der Teilnehmer mit der Sparkasse-Schülerliga Fußball, denn es ist allgemein "leider" nicht selbstverständlich, dass Fortbildungen in der unterrichtsfreien Zeit in Anspruch genommen werden.

Seitens des ÖFB, hat die Nachfolge der sportlichen Leitung der Instruktorenschulung, des unter tragischen Umständen ums Leben gekommmenen Ernst Weber, Austria Salzburg "Legende" Hermann Stadler übernommen, seines Zeichens U-16 Nationalteam Trainer. Sein Programm ließ schon im Vorfeld die Qualität, anhand der geladenen Vortragenden, u.a. Werner Gregoritsch, Mag. Thomas Janeschitz und Fritz Stuchlik, erahnen.

Kursinhalte:

Hermann Stadler: Theorievortrag zum Thema "Spielsysteme im modernen Fußball"
Mag. Simon Brandstätter: Theorievortrag zum Thema "Die Bedeutung der Sportpsychologie im Kinder u. Jugendfußball" und Praxiseinheit zum Thema "Teamentwicklung u. Teambuilding"
Werner Gregoritsch: Theorievortrag zum Thema "Spielerentwicklung" und Praxiseinheit zum Thema "Spielformen"
ADir Eveline Leitner: Theorievortrag u. Praxiseinheit zum Thema "Koordinationstraining im Kinder- u. Jugendfußbal"
Peter Leitl: Theorievortrag zum Thema "Techniktraining im Kinder- und Jugendfußball" und Praxiseinheit zum Thema "Zuspiel mit Torabschluss"
Fritz Stuchlik: Theorievortrag zum Thema "Regelkunde"
Mag. Thomas Janeschitz: Theorievortrag zum Thema "Trainerausbildung Neu"

Donnerstag abends spielten die Instruktoren und das Tiroler Praxisteam die traditionellen Freundschaftsspiele. In beiden Spielen konnten die Gäste klare Siege einfahren.  

Abschließend sei allen Gastreferenten, dem Praxisteam aus Tirol und seinen Betreuern, den Teilnehmern, dem Landesreferenten Anton Eder für seine Unterstützung bei der Organisation des Kurses und dem ÖFB als Sponsor dieser Fortbildung herzlichst gedankt.