Donnerstag, 30.05.2019
Jakob Schragl schießt die SMS Wörgel 1 mit drei Treffern ins Bundesfinale
SMS Wörgl 1 im Bundesfinale der Sparkasse-Schülerliga

Im großen A-Pool Landesfinale standen sich die derzeit beiden besten Teams Tirols gegenüber – die SMS Wörgl 1 und das BRG in der Au. Auch hier hatten die zahlreichen Fans (mehrere Fanbusse der einzelnen Schulen kamen zum Finale) viele Tore zu bejubeln. Dank des überragenden Jakob Schragl (3 Tore) setzten sich heuer die Wörgler Kicker mit 5:3 durch und dürfen nun das Bundesland Tirol bei der Bundesmeisterschaft in Lindabrunn vertreten.

Am 29. 5. fand in Kematen das Sparkassen Schülerliga Landesfinale Fußball statt, an der im Schuljahr 2018/19 insgesamt 78 Schulteams aus ganz Tirol teil nahmen – neuer Tiroler Rekord! 6 Schulen spielten im A-Pool (Großfeld mit 11:11) und 72 Schulen im B-Pool (verkleinertes Großfeld mit 9:9).

Seit Ende September kämpften die Schulmannschaften zuerst in den 9 Bezirken um die Meisterkrone; die Bezirksmeister heißen: Reutte- BRG Reutte, Landeck – NMS Paznaun; Imst – NMS Längenfeld, Innsbruck Land West – NMS Kematen, Innsbruck Stadt – Akademisches Gymnasium, Innsbruck Land Ost – SMS Absam, Schwaz – NMS Zell am Ziller, Kufstein – BG Kufstein, Kitzbühel – SMS Kitzbühel, Lienz – NMS Egger Lienz + BG Lienz.

Im Frühjahr wurden dann in Halbfinalturnieren die Landesfinalisten ermittelt. Dabei setzten sich in Prutz das BRG Reutte, in Angerberg doe SMS Absam und in Kitzbühel die SMS Wörgl 1 sowie das BG in der Au durch.

Die beiden Landesfinale (A- und B-Pool) fanden dann am 29.5. vor vollen Tribünen im wunderschönen Stadion in Kematen statt, wo; Christian Unterpertinger und Alexander Gruber von der NMS Kematen sowie Obmann Arno Bucher vom SV Kematen alles bestens vorbereitet hatten.

Das B-Pool Finale endete nach einem mehr als spannenden Spielverlauf zwischen SMS Absam und BRG Reutte mit 3:3; beim Elfmeterkrimi wurde der Absamer Goalie Simon Berger zum großen Held indem er alle Strafstöße der Reuttener parierte! Somit B-Poolsieger von 72 Schulen die SMS Absam!

Unter den knapp 500 Zuschauern waren auch zahlreiche Ehrengäste von Land, Gemeinde, Tiroler Fußballverband, ehemaligen Profifußballern und Nationalteamspielern und Vertreter der Tiroler Sparkasse.