Freitag, 31.05.2019
6. Teilnahme beim Finale der Bundesmeisterschaft für die NMS Theresianum Eisenstadt
NMS Theresianum Eisenstadt verteidigt Landesmeistertitel

Das Finale brachte eine Neuauflage des Endspiels aus dem Vorjahr. Der Titelverteidiger, die NMS Theresianum Eisenstadt, erwischte einen optimalen Start. Schon nach elf Minuten gelang Julian Schöll aus einem Strafstoß die Führung. Schöll stellte im weiteren Verlauf per Freistoß auf 2:0! Aber die NMS Neusiedl gab sich nicht geschlagen und verkürzte wenige Minuten vor der Pause durch Nils Behringer. 

Nach dem Wechsel hatten die Seestädter eindeutig das Spiel in der Hand. Dem Ausgleich durch Marko Pernicka in Minute 44 folgten zahlreiche Chancen auf die erstmalige Führung, die jedoch fahrlässig vergeben wurden. Diese Tatsache sollte sich rechen, denn in der vorletzten Spielminute köpfte Timo Marzi zum schlussendlich 3:2-Erfolg für die NMS Theresianum Eisenstadt.