Donnerstag, 21.02.2019
Wörgl-Torhüter wurde zum Penaltykiller
Futsal LandesmeisterschaftTirol

Die NMS Wörgl 1 wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Jedoch der Weg zum Tiroler Hallenmeister im Sparkasse-Erreà FUTSALCUP in der Schwazer Osthalle, wo ansonsten die A-Liga-Handballmannschaft von Schwaz ihre Spiele bestreitet, war ein steiniger.

Die 10 besten (von insgesamt 78!) Schulen Tirols zeigten vor den Augen vieler Promis Hallenkick vom Feinsten. So war zum Beispiel Ex-Wacker-Kapitän Alex Hauser als Scout von Red-Bull Salzburg während des ganzen Turniers als aufmerksamer Beobachter in Schwaz zu Gast. Faire Matches, souveräne Schiedsrichterleistungen und beinahe an einer ganz dicken Sensation vorbei verlief dann das sechsstündige Turnier. Am Ende siegte wieder einmal die NMS Wörgl 1, betreut von Peter Ellmaier und Markus Holzer. Nachdem es in der Gruppenphase gegen das BG/BRG Reutte eine empfindliche 0:2 Niederlage setzte, kam es beim großen Finale wieder zu derselben Begegnung. Taktisches Geplänkel mit wenig Chancen auf beiden Seiten prägten das Finale, logischer Endstand 0:0. Das Penaltyschießen musste über den Titel entscheiden. Nachdem Wörgl die beiden ersten Strafstöße sicher verwertete, wurde ihr Torhüter Christian Zawischietzky zum umjubelten Helden. Beide Penalties der Außerferner konnte er sicher parieren und so den Futsal-Titel fixieren.

Riesenfreude bei den Buben und ihren Eltern, auch Neo-Direktor und B-Lizenz-Trainer Rudi Ritzer strahlte mit der Sonne im Freien um die Wette. „Bregenz wir kommen,….!“

Beim Spiel um Platz 3 und 4 siegte die NMS Prutz-Ried gegen das höher eingeschätzte BRG in der Au mit 2:1. Überraschend, dass zum ersten Mal in Tirol zwei Oberländer Schulen in den Finalspielen standen. Eine erfreuliche Entwicklung, das Niveau in Tirol wird immer besser.

Langfristiges Ziel aller Verantwortlichen um Landesreferent Walter Zimmermann: auch bei der Bundesmeisterschaft 2020 in Imst will man ein gewichtiges Wort mitsprechen. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren!

Zum letzten Mal als Fachinspektor für Sport war Prof. Wolfgang Oebelsberger beim Finale anwesend. Alle Schülerliga-Verantwortlichen sagen ihm ein großes DANKE für die jahrelange Unterstützung und ab Sommer dann alles Gute für die bevorstehende Pensionierung!