Montag, 21.01.2019
Das Christian-Doppler-Gymnasium ist Salzburgs neuer Sparkasse-Schülerliga Futsallandesmeister!
Futsal Landesmeisterschaft Salzburg

 

Am Mittwoch, 18. Jänner 2019, fand im Sportzentrum Mitte die Hallenlandesmeisterschaft der Salzburger Sparkasse-Schülerliga statt, die heuer bereits zum sechsten Mal in Folge im Futsal-Modus ausgetragen wurde.

Sowohl in der „Gruppe A“ als auch in der „Gruppe B“ war relativ schnell klar, dass es – nicht zuletzt aufgrund der höheren individuellen Qualität – am Christian-Doppler-Gymnasium, dem BG Seekirchen, der SMS Seekirchen sowie an der NMS Mariapfarr kein Vorbeikommen geben würde. So kam es wie es kommen musste, und diese vier Teams qualifizierten sich letztendlich souverän für die K.O.-Phase.

Im ersten Halbfinale traf die Mannschaft des Christian-Doppler-Gymnasiums auf die NMS Mariapfarr. Die Städter gingen verdient mit 1:0 in Führung, wiegten sich sodann etwas zu sehr in Sicherheit. Dies hätte sich beinahe gerächt, denn in der stärksten Phase der Lungauer verhinderte zweimal hintereinander Latte bzw. Pfosten den Ausgleich. Gegen Ende des Spiels nutzten die Burschen vom Christian-Doppler-Gymnasium zwei Kontersituationen und zogen mit einem 3:0-Sieg ins Endspiel ein. Im zweiten Halbfinale traf das leicht zu favorisierende Team der SMS Seekirchen auf die Alterskollegen des BG Seekirchen, die jedoch zum richtigen Zeitpunkt etwas wacher wirkten und diese Partie daher knapp aber nicht unverdient für sich entscheiden konnten. Somit traf das Christian-Doppler-Gymnasium im großen Finale auf das BG Seekirchen. Obwohl die Flachgauer sogar in Führung gingen, zeigten die Städter im Endspiel nochmals richtig auf und fegten die Seekirchner mit 8:2 geradezu vom Parkett. Verdienter Dritter wurde im Übrigen die SMS Seekirchen, die das sogenannte „kleine Finale“ mit einem 4:2-Sieg für sich entscheiden konnte.

Die Mannschaft des Christian-Doppler-Gymnasiums wird somit als amtierender Landesmeister das Bundesland Salzburg bei der Bundesmeisterschaft (vom. 12. bis 14. März 2019 in Bregenz) vertreten.