Mittwoch, 6.06.2018
Das BRG Steyr sichert sich erstmalig den Landesmeistertitel
Landesmeister OÖ: das BRG Steyr

Das BRG Steyr gewann das 43. Sparkasse Schülerliga Landesfinale im AXIANS Stadion Vor der Au in Schwanenstadt gegen die SNMS Ried mit 2:1 (1:1). Das Finale der Regelschulen gewann die SMS Lambach gegen das BG/BRG Rohrbach mit 5:0 (3:0).

Topmotivierte Mannschaften, ein begeistertes Publikum, wie man es sich nur wünschen konnte, und tolle Spielleistungen bildeten das Erfolgsrezept für einen gelungenen Fußballevent in Schwanenstadt. Die Teams präsentierten sich eines Landesfinales würdig und zeigten die individuelle Klasse ihrer Spieler, waren jedoch auch im Kollektiv perfekt aufgestellt. Für ein spannendes Rahmenprogramm sorgten die Experten des Modellflugclubs Ikarus aus Ohlsdorf, die eine beeindruckende Show boten.

Das BRG Steyr stand bereits zum dritten Mal in Folge im Landesfinale, qualifizierte sich dafür durch ein mühevolles 3:0 im Halbfinale gegen die SMS Lambach. Die Rieder hatten im Halbfinale weniger Probleme. Sie setzten sich klar mit 12:1 gegen das BG/BRG Rohrbach durch und gingen auch leicht favorisiert in das Landesfinale.

Bereits in der 3. Minute kamen die Rieder auch zur ersten Torchance. Ein Schuss aus 17 Meter konnte aber vom Steyrer Torhüter sicher abgewehrt werden. Die Rieder waren die etwas aktivere Mannschaft, Steyr verlegte sich auf Konter, konnten diese aber nicht gefährlich zu Ende spielen. In der 20 Minute gelang Ried dann der Führungstreffer. Nach einer missglückten Abwehr der Steyrer Verteidigung kam Niklas Sickinger aus 20 Metern frei zum Schuss. Der Ball landete genau im Kreuzeck und ließ Julian Forster im Tor keine Chance. Die Steyrer versuchten nun etwas mehr für das Spiel zu tun. In der 31. Minute zog Manuel Ramskogler alleine aufs Tor, umspielte den Torhüter und netzte überlegt zum 1:1 ein. Die Rieder setzten sofort nach und kamen nach einem Traumpass zur großen Führungschance. Der Steyrer Torhüter konte aber in höchster Not klären. Mit dem 1:1 Unentschieden gingen beide Teams in die Kabinen.

Das BRG Steyr kam nach Seitenwechsel besser aus der Pause. Mit dem ersten Angriff in Halbzeit 2 konnten sie in Führung gehen. Ried bekam den Ball nicht aus dem Strafraum. Julian Tischler staubte aus kurzer Distanz in Minute 38 zum 2:1 ab. Ried drückte nun wieder mehr. Nach 46 Minuten erhielt Steyrs bester Spieler Baran Alparslan nach einem Foul die blaue Karte. Sofort kam die SNMS Ried zur großen Ausgleichchance, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Die Steyrer verteidigten mit 10 Mann und blockten alles was im Strafraumnähe passierte und überstanden so die nummerische Unterlegenheit. Nachdem Baran wieder aufs Feld durfte, konnten sich die Steyrer wieder etwas ordnen und ließen wieder weniger zu. In der Nachspielzeit hatte Baran dann die endgültige Entscheidung am Fuß, kam aber am Rieder Torhüter nicht vorbei. Auch der letzte Freistoß in der 6. Minute der Nachspielzeit brachte nichts mehr ein und so blieb es beim 2:1 für das BRG Steyr.

Somit feierte das BRG Steyr den 1. Landesmeistertitel in seiner Geschichte und vertritt Oberösterreich bei den Bundesmeisterschaften von 23. – 28. Juni in Villach. Der Pokal wurde von Dir. Gerald Gutmayer, Sparkasse OÖ, an der Spitze der anwesenden Ehrengäste und Sponsorenvertreter überreicht.