Samstag, 2.06.2018
Das BG Zehnergasse Wr. Neustadt ist in Kärnten dabei
Zehnergasse vertritt Niederösterreich

Hohes Niveau, spannende und stets faire Auseinandersetzungen – Die Finalrunde der Sparkasse Schülerliga in Steinakirchen/Forst bot wieder Nachwuchsfußball vom Feinsten. Im Finale musste sich der Titelverteidiger, die SMS Matzen, dem BG Zehnergasse nach einem aufopferungsvollen Fight mit 2:3 geschlagen geben. Die Wiener Neustädter waren nach dem Sieg in der Halle heuer sogar Doublegewinner. Titelverteidiger Matzen gab sich erst nach erbitterter Gegenwehr geschlagen, hatte Pech, als deren Keeper Hannes Schmid einen Elfmeter mit einer glänzenden Parade an die Stange lenkte, beim Nachschuss aber chancenlos war.

Neustadt Kapitän Fritz Burger freut sich nun schon auf das Bundesmeisterschaft, die ab dem 23. Juni in Faak/See über die Bühne gehen wird: „Wir sind alle stolz, Niederösterreich bei diesem Bewerb vertreten zu dürfen!“ Matzens Spielführer Filip Vladisavljevic zeigte sich als fairer Verlierer: „Mit der Titelverteidigung hätten wir in Matzen Sportgeschichte schreiben können, aber das Zehnergasse-Ensemble hat sich diesmal verdient den Sieg geholt. Unnötige Eigenfehler, vor allem in der Defensive, hat der Gegner eiskalt ausgenützt.“

Im Spiel um Rang drei setzte sich das BRG Kremszeile gegen das SRG Maria Enzersdorf im Elfmeterschießen mit 4:3 durch, nachdem in der regulären Spielzeit keine Treffer gefallen waren.

Eindrucksvoll war die Kulisse mit den Fans aus Matzen und Maria Enzersdorf, perfekt organisiert die Veranstaltung unter der bewährten Leitung von Franz Lechner und seinen Mithelfern aus der NMS Steinakirchen. Genießen konnte die Atmosphäre auch die angereiste Prominenz mit NÖFV-Präsident Johann Gartner an der Spitze, den weiteren NÖFV-Vertretern Reinhard Litschauer und Franz Wurzer, Nachwuchs-Landeskoordinator Bernd Malina, Steinakirchens Bürgermeister Wolfgang Pöhacker, Oliver Greisinger vom Ausrüster Errea, Carina Fischer (Sparkasse), Bezirksschulinspektor Leopold Schauppenlehner sowie Michael Jungwirth, dem Obmann der örtlichen Schulgemeinde.