Freitag, 1.06.2018
Tirol schickt die NMS Wörgl1 als Landesmeister zum Bundesfinale
NMS Wörgl1 fährt nach Villach

Der Kampf um den Sieg im Finale der Tiroler Fußball-Schülerliga 2018 war knapp und an Spannung kaum noch zu überbieten. So knapp, dass die Entscheidung im wunderschönen und randvoll besetzten Stadion von Kitzbühel im Elfmeterschießen fallen musste. Dort setzte sich die NMS Wörgl 1, betreut vom Trainergespann Eberharter/Holzer, nach einem 3:3 in der regulären Spielzeit mit 4:1 gegen das Team von Martin Karre, dem BRG Lienz, durch. Alessandro Fuchs (2) und Elias Egger waren im Spiel für Wörgl als Torschützen erfolgreich, für die starken Osttiroler scorten Sandro Unterrainer (2) und Rosalie Zojer einmal.

An die 1.000 begeisterte Zuschauer, großteils Schüler aus der Region und die SL-Mannschaften aus dem Bezirk Kitzbühel, sowie knapp 100 Fans aus Wörgl sorgten in der Gamsstadt bei prächtigem Fußballwetter für enorme Begeisterung und super Stimmung. Viele Ehrengäste aus dem ganzen Land (Stocker, Kirchler, Rieder, Hauser, Baur, Oebelsberger, Gschwentner, BM Winkler,usw) zeigten sich von den Leistungen der Kids angetan. Erstmals wurde das Finale von Platin TV in einem Livestream direkt übertragen(zu sehen auf www.schuelerliga-kitzbuehel.at)!

Ein großer Dank gilt auch dem OK-Team, angeführt von VBM und BR Walter Zimmermann und Sparkassen-Marketing Chef von Kitzbühel Gerald Habison.

Damit darf die NMS Wörgl1 als Beste des neuen Rekordteilnehmerfeldes von 77 Schulen zum Bundesfinale nach Villach fahren.